Gedichte/Gedanken/Zitate

 

auch schon auf der alten Homepage findet ihr hier einige Gedichte, Gedanken und Zitate, die mir von Freunden an Herz gelegt wurden, die ich irgendwo aufgeschnappt habe oder auch einige von mir selbst.

 

Es gibt zwei Sünden:
zu wünschen ohne zu Handeln
und zu handeln ohne Ziel !
 
 
Nimm zu Herzen Dir die Lehr´,
renn´ nicht hinterm Gestern her,
hasche nach dem Morgen nicht,
sieh´ dem Heute ins Gesicht !
 
 
Nur ein Stern
Ein kleiner Stern - verdammt weit weg.
Man sieht ihn kaum, aber er leuchtet so hell,
daß es fast schmerzt.
Dieser winzig kleine Stern
bist Du in meiner Erinnerung.
Und obwohl Du soweit weg bist
bleibst Du mir ganz nah !
Schmerz ...

Nicht der Schmerz,
hervorgerufen aus körperlicher Gewalt
mit Händen und Waffen
NEIN !!!
Es ist der Schmerz, der im Inneren
meiner Selbst geschieht,
der mein Herz zerreißt,
die Seele bluten läßt,
diese Art Schmerz, die mir Wunden zufügt,
die man objektiv nicht sehen kann,
diesem Schmerz hast Du mich ausgesetzt !
Es tut weh !
Und ich kann mich nicht mal dagegen wehren !
Es tut schrecklich weh !

 

Allein
Eine kleine Blume ... ganz allein am Wegesrand
Freundschaft und Gesellschaft ist ihre wichtigste Grundlage
Sie steht auf wackeligem Boden und droht umzustürzen.
Doch alle anderen Lebewesen gehen achtlos an ihr vorbei
einsam und traurig wartet sie auf eine Wende in ihrem Leben,
doch sie kann sich nicht bewegen.
Eine große Leere breitet sich aus
und sie fragt sich nach dem Sinn des Lebens.
Aber eine Antwort kann sie nicht finden.
Aufgrund der Trostlosigkeit ihres Daseins
fängt sie ann zu welcken,
doch die Welt interessiert es nicht ...
Sie ist ja nur ein kleine, bedeutungslose Blume,
die keiner braucht.
Sterben wird sie nun ein langsamen und einsamen Tod.
Allein ...

 

Meine Augen wünschen sich ...
daß unsere Blicke tief ineinander versinken,
Meine Hände wünschen sich ... Deine Haut zu spüren,
Meine Arme wünschen sich ... Dich ganz fest zu halten,
Meine Lippen wünschen sich,
Deinen ganzen Körper mit Küssen zu bedecken ..
Jede Faser meines Körpers wünscht sich ...
daß Du immer bei mir bist.
Und jede Faser meines Herzens wünscht sich ...
daß diese Liebe nie enden wird !

 

Die Blüte hat sich geschlossen ...
zum Schutz vor weiteren Mißhandlungen,
aus Angst, wieder verletzt zu werden.
Was würde sie drum geben,
Vertrauen zur Umwelt aufbauen zu können,
um die Sonne wieder zu geniessen.
Doch sie schafft es nicht allein,
zu sehr sind die Blütenblätter
vom Schmerz verklebt.
Wo ist die helfende Hand,
die sie das Vertrauen wieder lehrt ...
die sie vom Schmerz befreit ...
die mit ihr die Sonne genießt ?

 

Sehnsucht
N
un sitze ich hier am Fenster und schaue hinaus.
Meine Blicke sind starr
auf den klaren Morgenhimmel gerichtet.
Mein Herz ist so schwer und
Tränen stehen in meinen Augen.
Schmerz durchflutet meinen ganzen Körper,
denn Du bist nicht bei mir.
Trauer umhüllt meine Seele und
Sehnsucht zerfrißt meinen Körper,
denn Du bist nicht bei mir.
Es ist nicht leicht für mich zu atmen
und meine Bewegungen werden träge,
denn Du bist nicht bei mir.
Jede Faser meines Körpers hat
nur ein Ziel - Dich wiederzusehen!
Ich kann es kaum ertragen,
es schmerzt immer mehr,
denn ich vermisse Dich so sehr ...

 

Tränen
Tränen, die sagen, ich brauche Dich!
Tränen, die bitten, verlass mich nicht!
Tränen, die über die Wange rinnen,
weil ich Dich so sehr vermisse!
Tränen, aus Enttäuschung geweint!
Tränen, über Worte, die nicht so gemeint!
Tränen aus Sehnsucht,
Tränen aus Liebe!
Tränen über den Gedanken,
was ohne Dich bliebe!
Doch würden all diese Tränen
nicht geweint,
hätt ich es mir Dir auch nicht
ehrlich gemeint!

 

Der Weg
Manchmal ist es schwer,
seinen Weg zu finden und ihn beizubehalten.
Es sind immer wieder Hindernisse
und Stolpersteine zu überwinden.
Viele Dinge können einem da im Wege sein ...
sei es der eigene Charakter oder auch Leute,
dich sich "Freunde" nennen ...
Doch zweifle nie an Deiner Kraft,
alle Hindernisse durchbrechen zu können!
Sei wie Du bist und bleib´ wie Du bist!
Bleib Dir selbst treu!
Sag was Du willst und erfülle Dir Deine Träume!
Höre Dir Ratschläge an,
aber triff Deine Entscheidung allein!
Finde Deinen Weg und verlass ihn nicht,
denn das ist der "richtige" Weg!

 

Sprache der Sterne ...

Wenn die Sterne sprechen könnten,
würden sie Dir in jeder Minute,
in der Du zweifelst, sagen:
Ich liebe Dich!
Sie würden Dir jede Nacht einen
wunderschönen Traum erzählen und immmer
wenn Du Dich einsam fühlst, zu Dir flüstern:
Ich bin bei Dir!
Sie würden Dich trösten, wenn Du traurig bist ...
würden Dich beruhigen, wenn Du wütend bist ...
würden mit dir lachen, wenn Du fröhlich bist ...
würden Dir Mut machen, wenn Du aufgeben willst ...
Sterne können sprechen!
Und immer, wenn Dich ein Stern anstrahlt,
denk daran, was er Dir sagen will!

 

Leere Worte ...
Du sagst, Du willst meine Stimme hören ...
aber es sind nur leere Worte!
Du sagst, ich bin Dir wichtig ...
aber es sind nur leere Worte!
Du sagst, Du vermisst mich ...
aber es sind nur leere Worte!
Du sagst, Du brauchst mich ...
aber es sind nur leere Worte!
Du sagst, Du liebst mich ...
aber auch das sind nur leere Worte!
Ich sage, Du tust mir weh ...
doch das sind keine leeren Worte!

 

Zeit für Tränen!
Wenn Trauer den Körper befällt
und man den Schmerz fühlen kann ...
Wenn Kummer von Haß verdrängt wird
und in Schmerz umschlägt ....
Wenn Fäuste gegen Wände schlagen,
als könnten sie so den seelischen Schmerz lindern ...
Wenn Liebe zu Angst wird
und man mit Gewalt versucht,
zu halten, was schon längst verloren ist,
dann ist es Zeit - Zeit zum Weinen!

 

Ein stummer Schrei
Ein stummer Schrei nach Liebe,
den Du nicht hören kannst ...
Ein stummer Schrei nach Geborgenheit,
den Du nicht fühlen kannst ...
Ein stummer Schrei nach Deiner Nähe,
der nie mehr in Erfüllung gehen wird,
weil Du unerreichbar geworden bist ...
Ein stummer Schrei ohne Echo
ist wie ein Abschied oder Wiedersehen!

 

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!